Wir optimieren IT Prozesse durch zeitgemäße DevOps Technologien

DevOps

Unter DevOps versteht man die Vereinheitlichung von Tools, Prozessen und Arbeitsweisen für die Entwicklung und den Betrieb von Applikationen. In Unternehmen, die noch nicht nach DevOps Methoden arbeiten, gibt es üblicherweise getrennte Teams, die sich um die Entwicklung und Betrieb von Applikationen kümmern. Durch diese Trennung kommt es oft zu Hemmnissen, die in Entwicklung und Betrieb zu hohen Reibungsverlusten führen.

Beratung

Sie wollen in Ihrem Unternehmen auch DevOps einführen und wissen noch nicht genau, wie Sie es angehen sollen? Wir beraten Sie gern und empfehlen Ihnen die passenden Tools und Prozesse für Ihr Team.

Oder Sie arbeiten schon nach DevOps und sind mit den eingesetzten Tools unzufrieden. Auch hier unterstützen wir Sie gern und finden mit Ihnen gemeinsam Wege, die Prozesse zu vereinfachen und die Tools besser einzusetzen.

Jetzt kostenlosen Erstberatungstermin vereinbaren

 

Aufbau und Betrieb einer DevOps-Umgebung

DevOps ist eine Kultur, die die Software-Entwicklung und den Anwendungsbetrieb in die Verantwortung eines Teams legt. Mit besonderem Fokus auf der Automatisierung wird die Grundlage für eine Agilität geschaffen. Folgende Aspekte spielen dabei eine wichtige Rolle.* Versionskontrolle: Quelltext, Konfiguration und ähnliche Artefakte werden versioniert (z. B. mit GitHub, Bitbucket oder Gitlab) und ermöglichen paralleles Arbeiten.

  • Container Management: Container-Umgebungen (z. B. Docker und Kubernetes) gestatten einen schnellen und flexiblen Aufbau der Umgebung.
  • Konfigurations-Management: Konfigurationen von Servern und Anwendungen werden zentral vorgehalten und können umgebungsspezifisch ausgerollt werden.  Beispiele sind Ansible, Puppet und Chef.
  • Continuous Integration: Eine Continuous Integration (kurz CI) ermöglicht das fortlaufende Zusammenführen von Code-Teilen, wobei Fehler möglichst schnell und automatisiert festgestellt werden können.
  • Continuous Deployment: Ein Continuous Deployment (CD) unterstützt das (halb)automatische und reproduzierbare Ausrollen von Änderungen und vermeidet Aufwand und Fehler durch manuelle Aktionen. Es kommen bei CI und CD Tools wie Jenkins und Bambos zum Einsatz.
  • Test Automation: Automatisch ablaufende Tests können viel Aufwand sparen und erhöht die Testhäufigkeit. Werkzeuge wie Selenium, Behave oder Cypress ermöglichen einen erheblichen Effizienzgewinn.
  • Artifact Management: Fertige Artefakte (Anwendungsteile, z. B. als .jar-, .war-, EAR-, RPM-Dateien) werden archiviert und analysiert. Hierbei helfen z. B. Lösungen wie Sonatype NEXUS oder Apache Archiva, die die Artefakte für das Deployment verfügbar halten.

Sie suchen Unterstützung für Aufbau und Betrieb Ihrer DevOps-Umgebung.

Sprechen Sie mit uns!